Mein Kuusamo

„Das Winter-Wunderland im nördlichen Skandinavien haben meine Familie und ich bereits mehrfach bereist. Und es gehört zu unseren absoluten Lieblingsreisezielen, die wir auch in Zukunft ganz sicher wieder ansteuern werden. Schnee soweit das Auge reicht, Erlebnisse mit Huskies oder dem Polarlicht, die man so woanders nicht findet, eine Kälte die trotz Minusgraden trocken und angenehm ist …ach – ich könnte so viel mehr aufzählen. Erleben Sie es selbst und begleiten Sie uns – Sie werden es ganz gewiss nicht bereuen!

Etliche Reisen haben mich in den vergangenen Jahren in viele Ecken Finnlands geführt. Die allermeisten davon im Winter. Kuusamo und Ruka lernte ich 2017 kennen und wusste sofort, hier werden sich naturbegeisterte Weltenbummler ganz sicher genauso wohl fühlen wie ich.

Die Hotelanlage des Holiday Club Tropiikki liegt „im Grünen“. Der Ort Kuusamo ist durchaus fußläufig zu erreichen, aber um das Hotel lädt eine tiefverschneite Landschaft zum Erholen ein. Leicht hügelig und bewaldet, ein zugefrorener und begeh barer See und ein im Winter verschneiter Golf platz sind die nächsten Nachbarn. Ein paar gut präparierte Wander- und Langlaufmöglichkeiten beginnen zudem quasi direkt am Hotel.

Polarlichter über den Ferienwohnung vom Holiday Club Kuusamo Tropiikki

Die Hotelanlage bietet für jeden Geschmack und Anspruch etwas. Alle Hotelzimmer sind 2018 komplett renoviert und mit neuen geräumigen Bädern wertig ausgestattet worden. Das Hotelrestaurant, der inkludierte Aquapark und die Bowlingbahn sowie der Irish Pub direkt und ohne das Haus zu verlassen erreichbar. Am zugefrorenen und benachbarten See bietet das Hotel die wohl wichtigste finnische Institution – eine Sauna, hier sogar mit Eisloch. Und schön verteilt auf dem weitläufigen Gelände finden Individualreisende sehr komfortabel ausgestattet Ferienhäuser und Apartments, die mit eigener Sauna, Kamin und kleiner Küche ganz sicher nicht nur für Familien geeignet sind. Summa summarum ideale Bedingungen für Wintertage vom Feinsten.

Pause am Feuer nach einem Ausflug Schneeschuhwanderung im verschneiten Wald

Für Finnlandneulinge und solche, die vielleicht schon einmal den Winter in Lappland erlebt haben, bietet die landschaftlich extrem reizvolle Gegend um Kuusamo und Ruka viel. Dabei sollte der Besuch auf einer Hundeschlittenfarm und das Kennenlernen der traditionellen Rentierzucht auf keinen Fall fehlen. Und bei Kuusamo gibt es eine der besten, weil wohl auch authentischsten Rentierfarmen, die ich in Finnland kennenlernen durfte. Die charismatischen Chefs Mika und Satu, die mit ihrer Familie den Hof bereits in 7. Generation bewirtschaften, bringen uns Gästen ihr Leben und ihre Arbeit wunderbar näher. Ein unerwartet bleibendes Erlebnis, wie ich aus vielen Gesprächen mit Gästen und unserem Reiseleiter Ralf Hennig erfahren habe.

Thomas Marx mit Mika und Satu auf der Rentierfarm

Die Natur hautnah spüren und erleben kann man auch auf ganz andere Art und Weise. Der etwas nördlich vom Wintersportort Ruka gelegene Oulanka-Nationalpark lädt dazu ein. Und das aus zwei unterschiedlichen Perspektiven, die mich beide begeistert haben. Ice-Floating – das Treiben auf einem winterlichen Fluss, gesäumt von verschneiten Bäumen. Und das natürlich in schützenden und trocken haltenden Spezialanzügen. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art, was für körperlich Fitte sicher unvergesslich sein wird. Körperlich fit eigentlich deswegen, weil das An- und Ab legen des Anzugs ein wenig Akrobatik erfordert. Aber komplett für das Treiben auf dem leicht fließenden Fluss entschädigt, bei dem ich die Stille und den Sternenhimmel über mir in vollen Zügen genossen habe.

Schneeschuhwandern im Oulanka Nationalpark

Etwas abseits des Ortes bietet der Nationalpark die für mich schönste Möglichkeit, der Natur nahe zu sein und dabei mit Schnee schuhen aktiv zu sein. Ganz moderat und quasi für Jedermann, aber oft mit ganz stillen Momenten und neuen Ausblicken. Denn der Namensgeber des Park ist ein auch im Winter nicht zugefrorener Fluss, der Ziel der Wanderung ist. Eine alte Mühle an den tosenden Stromschnellen, ein knisterndes und wärmendes Lagerfeuer. Und dazu noch eine schmale Hängebrücke über den Strom und zu guter Letzt die wohl leckerste Lachssuppe, die ich je gegessen habe. Ich war nicht nur einmal dort und komme ganz sicher wieder!
Ihr Thomas Marx

Finnland Naturreisen Reiseziel Winterreise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: